Neuer Bußgeldkatalog – So wurde das Punktesystem reformiert

 

Bei der Punktereform änderten sich zahlreiche Bußgelder

Die größte Reform der über 50 Jahre alten Flensburger Punktekartei vollzog sich am 01. Mai 2014: Aus dem Verkehrszentralregister (VZR) wurde das Fahreignungsregister (FAER). Damit ist der Führerschein – statt wie bisher bei 18 Punkten – jetzt bereits bei 8 Punkten weg. Allerdings werden Verkehrsverstöße nach dem neuen Bußgeldkatalog auch „nur“ noch mit 1 bis 3 Punkten geahndet, wobei das Fehlverhalten im Zusammenhang mit der Verkehrssicherheit stehen muss. Dadurch entfallen einige Tatbestände, die früher noch zu Punkten in Flensburg geführt haben. Zugleich wurde die Untergrenze der Bußgelder im neuen Bußgeldkatalog von 40 Euro auf 60 Euro hochgesetzt.